12. März 2018

„loss“ – GOLD trifft „Golden Field“, Numismatisches Museum, Athen

loss –  Teil III zur Kunstaktion auf dem Syntagma Platz in Athen am 16.03.2018

Präsentation des golden field von Winfried Muthesius im Numismatischen Museum in Athen, vom 09.03.  bis zum 16.03.2018 im Vorfeld der Kunstaktion auf dem Syntagma-Platz.

GOLD trifft GOLDEN FIELD
Athen. Universitätsstraße 12. Hier erbaute vor fast 120 Jahren Heinrich Schliemann, deutscher Archäologe und Ausgräber von Mykene und Trojasein repräsentatives Wohnhaus. Dieser Palast beherbergt heute das Numismatische Museum Athens, eines der weltweit wichtigsten Museen seiner Art. Es zeigt Gold und Geld als Zahlungsmittel von der griechischen Antike, über das europäische Mittelalter bis hin zur Währungsunion. Währungen waren vergänglich, Werte wurden abgelöst durch andere. Dieser Vergänglichkeit der Münzen im Zahlungswesen wird die Unvergänglichkeit des unversehrten GOLDEN FIELD, das Ewiges aufscheinen lässt, gegenüber gestellt. Zu sehen ist das monochrome Gemälde von Winfried Muthesius noch bis Freitag, den 16. März 2018.

Am Freitag Nachmittag des 16.,  Beginn der Aktion loss! Das golden field wird durch die belebten Straßen von Athen zum Syntagma Platz getragen und zersägt. Was hat das zu bedeuten??